• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • 7 Jahre Vollgarantie
‹ Zurück zur Übersicht

Gas-Brennwerttechnik und Solartechnik
Marken & Produkte
Marken & Produkte

Gas-Brennwerttechnik und Solartechnik

veröffentlicht am 04. September 2017

Gas-Brennwerttechnik und Solartechnik

Sind ein Gas-Brennwertgerät und Solartechnik sinnvoll miteinander kombiniert, lassen sich bis zu 50 Prozent der Heizkosten einsparen. Die Stiftung Warentest hat berechnet, dass dies bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus mit rund 900 € pro Jahr zu Buche schlägt. Das heißt also für den Hausbesitzer: Ganz genau hinschauen bei der Wahl der Heizung und den Möglichkeiten zur Einbindung regenerativer Systeme wie Solarthermie oder Photovoltaik.

Der Heizungstechnikspezialist BRÖTJE aus Rastede bietet für den kostenbewussten und umweltschonenden Betrieb der Heizung und zur komfortablen Warmwasserbereitung eine abgestimmte Kombilösung aus dem Gas-Brennwertwandkessel WGB-M EVO, dem Systempufferspeicher SPS sowie seinen SolarPlan- und SolarPlus-Kollektoren an. 

Der WGB-M EVO ist besonders effizient und dank seiner integrierten automatischen elektronischen Verbrennungsoptimierung äußerst wartungsarm. Sie ermöglicht eine gleichmäßige und hygienische Verbrennung mit geringstmöglichen Emissionen bei einem gleichzeitig großen Modulationsbereich von 15 bis 100 Prozent, was eine Heizleistung von 2,9 – 20 kW bedeutet. Das breite Leistungsspektrum schafft die Sicherheit, dass sowohl in Zeiten mit geringem Heiz- oder Wasserbedarf als auch bei klirrender Winterkälte das Haus stets warm bleibt und genug Warmwasser zur Verfügung steht.

Clever kombiniert 

Flexibilität beweist der Heizkessel auch in Hinblick auf die Anschlussoptionen am Gerät. Dank eines zusätzlich integrierten Mischerheizkreises wird die Wärme effizient, schnell und wirtschaftlich weitergegeben – bei kompakten Gerätemaßen (H/B/T: 51 x 480 x 345 mm). Und ganz egal, ob eine Fußbodenheizung angeschlossen oder regenerative Energiequellen eingebunden werden sollen: Der wandhängende Gas-Brennwertkessel bietet alle notwendigen Anschlüsse. Darüber hinaus wird die Montage durch zwei werksseitig integrierte Heizkreise platzsparend und sicher realisiert. Mit dem ergänzenden Solar-Umschaltventil, als Zubehör erhältlich, lässt sich der WGB-M EVO direkt an einen Systempufferspeicher – wie den Brötje SPS 650/35C– anschließen. Dieser Speicher dient der Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung und wurde speziell für den Betrieb in Kombination mit Solaranlagen konzipiert. Weitere Besonderheit: Er verfügt über eine integrierte zweite Heizfläche, die den Wirkungsgrad Gasbrennwertgeräts WGB-Mnoch einmal deutlich verbessert. 

Der WGB-M EVO, die SolarPlan- und SolarPlus-Kollektoren sowie die für den Einsatz im Solarenergie-Bereich entwickelten Systempufferspeicher SPS bringen die optimalen Brennwerteigenschaften und die Kraft der Sonne in Einklang. Die intuitive Regelung ISR-Plus ist schon integriert, fertig verdrahtet und startklar programmiert. In der Kombination mit den BRÖTJE Solarkollektor-Systemen wird so ein hocheffizientes sowie zukunftssicheres Heizsystem geschaffen. 

Weitere Infos zum System erhalten Sie unter: www.broetje.de