• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • 7 Jahre Vollgarantie
‹ Zurück zur Übersicht

Celsi steht neben Geldbündeln
Förderung
Förderung

Heizungsförderung – so einfach geht's

veröffentlicht am 24. Juli 2018

Sie spielen mit dem Gedanken, Ihre Heizung zu modernisieren? Oder haben bereits die Entscheidung für eine neue Heizung getroffen? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um herauszufinden, von welcher Förderung Sie profitieren können.

Da der Kauf einer neuen Heizung sich schon nach wenigen Jahren rechnet und zudem zu einer guten Energiebilanz beiträgt, bieten Bund, Länder, Kommunen und einige Energieversorger zahlreiche Möglichkeiten der Heizungsförderung.

Welche dieser Fördermittel nun genau für Sie in Frage kommen und in welcher Höhe Sie von ihnen profitieren können, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise von Ihrem Wohnort, den von Ihnen gewünschten Modernisierungsmaßnahmen und vom Zeitpunkt der Beantragung der Förderung.

Grundsätzlich kann jedoch gesagt werden, dass, je umweltfreundlicher und effizienter Ihre neue Heizung ist, desto höher fällt in der Regel die Fördermittelzuwendung aus. Entscheiden Sie sich für ein Heizsystem, das mit erneuerbaren Energien arbeitet, profitieren Sie am meisten.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Die zwei wichtigsten Fördermittelgeber für die Modernisierung Ihrer Heizung sind das BAFA(Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) und die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Ob Sie den Antrag auf Heizungsförderung bei der KfW oder beim BAFA einreichen, hängt von verschiedenen Fragen ab: Interessieren Sie sich für einen einmaligen Zuschuss oder planen Sie eine Kreditfinanzierung? Welches Heizsystem haben Sie ins Auge gefasst?

Während die KfW sowohl einmalige Investitionszuschüsse als auch Kreditfinanzierungen für neue Heizungen anbietet, bekommen Sie beim BAFA ausschließlich Zuschüsse zu Ihrem neuen Heizsystem. Darüber hinaus fördert die KfW schwerpunktmäßig den Umstieg von veralteten Heizsystemen auf energieeffiziente Öl- oder Gas-Brennwerttechnik. Das BAFA hingegen gewährt Förderung auf den Umstieg auf erneuerbare Energien. Dazu gehört zum Beispiel die Kombination von Brennwerttechnik mit Solarthermie oder der Einbau von Wärmepumpen.

Wichtig ist, dass Sie Ihren Antrag auf KfW Förderung vor Beginn der Modernisierung stellen. Beantragt wird die Heizungsförderung online über das KfW Zuschussportal. Im Gegensatz dazu, wird die BAFA Förderung erst nach der Heizungsmodernisierung beantragt.

Der °celseo Fördergeldservice

Sie ahnen es bereits: Die Möglichkeiten der Heizungsförderung sind vielfältig. Um nun die für Sie perfekte Förderung beziehungsweise den optimalen Fördermittelmix herauszufinden, haben Sie die Möglichkeit, den Fördergeldservice der °celseo Fachbetriebe in Anspruch zu nehmen. Hier werden Sie dabei unterstützt, die für Sie passenden Fördermittel zu recherchieren und Fragen zur Antragsstellung zu klären. Auf Wunsch werden für Sie auch unterschriftsreife Anträge vorbereitet. Der komfortable und kosteneffiziente Weg zu Ihrer neuen Heizung.

Foto: celseo.de