• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • 7 Jahre Vollgarantie
‹ Zurück zur Übersicht

Systemgrafik Wie funktioniert eine Wärmepumpe
Verbraucherinfos
Verbraucherinfos

Im Sommer kühl, im Winter warm

veröffentlicht am 30. Juli 2018

Wäre es nicht erfrischend, wenn unsere Heizung unsere Räume im Sommer kühlen könnte? Hört sich im ersten Moment verrückt an, ist es aber nicht.

    Passive und aktive Kühlung

    Besonders sparsam und umweltfreundlich ist dabei die passive oder natürliche Kühlung. Dazu wird bei einer Sole-Wasser-Wärmepumpe das vorhandene niedrige Temperaturniveau des Erdreichs oder bei der Wasser-Wasser-Wärmepumpe die Temperatur des Grundwassers über einen Wärmetauscher auf das Heizsystem übertragen. Damit lässt sich die Raumtemperatur um rund drei Grad absenken.

    Reversible Wärmepumpen bieten eine stärkere Möglichkeit der Kühlung – die sognannte aktive Kühlung. Dabei wird das Prinzip der Wärmepumpe umgekehrt, um aktiv Kälte, wie bei einem Kühlschrank, zu erzeugen. Auf diese Weise lassen sich Räume, die starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, merklich abkühlen. Im Gegensatz zur passiven Kühlung ist die aktive Kühlung, da Strom benötigt wird, mit höheren Kosten verbunden.

    Entdecken Sie, was die Multitalente Flächenheizungen und Wärmepumpen können. Und wenn Sie bereits konkret auf der Suche nach einem neuen Heizsystem sind oder Ihre bestehende Heizung modernisieren möchten, können Sie sich hier in nur wenigen Schritten den Sofort-Preis anzeigen lassen.

    Foto: © 2018 Vaillant GmbH, Remscheid, www.vaillant.de. Alle Rechte vorbehalten.