• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • 7 Jahre Vollgarantie
‹ Zurück zur Übersicht

Foto: © Vaillant GmbH - Beratung nach Neuinstallation
Verbraucherinfos
Verbraucherinfos

Heizung und Förderung 2019

veröffentlicht am 08. Januar 2019

Zum Jahreswechsel gibt es einige gesetzliche Änderungen. So wird zum Beispiel das Heizungslabel anspruchsvoller und es gibt neue Förderungen für mehr Energieeffizienz.

Heizungslabel

Das Heizungslabel kennzeichnet die Energieeffizienz von Heizungen. Es ist seit 2015 Pflicht für neue und sehr alte Heizanlagen. 2019 werden die Anforderungen noch einmal gesteigert. Das heißt, dass ab September die drei schlechtesten Effizienzklassen E, F und G entfallen. Stattdessen kommt die Klasse A+++ dazu. Was das bedeutet? Geräte, die eine schlechtere Effizienzklasse als D haben, dürfen von diesem Zeitpunkt an nicht mehr verkauft werden. Sie besitzen ein älteres Gerät? Dann sollten Sie Ihre Heizanlage modernisieren oder sich für den Kauf einer neuen Heizung entscheiden.

Heizungsförderung

Das KfW-Programm „Erneuerbare Energien - Speicher (275)“ endete zum 31. Dezember 2018. Damit werden stationäre Batteriespeichersysteme nicht mehr gefördert. Aber auch 2019 können Sie auf verschiedene Fördermittel für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie erneuerbare Energien setzen. Der Fördergeldservice unserer Fachbetriebe hilft Ihnen, die optimale Förderung für Ihre Heizung zu bekommen. Hier werden die für Sie passenden Fördermittel recherchiert, unterschriftsreife Anträge formuliert und alle notwendigen Nachweise zusammengestellt.

Starten Sie gut vorbereitet ins neue Jahr. Und wenn Sie Unterstützung in punkto Heizungsmodernisierung oder beim Kauf einer neuen Heizung benötigen, sind unsere Fachpartner jederzeit für Sie da.

Foto: © Vaillant GmbH, Remscheid, www.vaillant.de. Alle Rechte vorbehalten.