stiebel-eltron-waermepumpe

Wärmepumpen

Umweltfreundlich, energieeffizient und wirtschaftlich

Was ist eine Wärmepumpe?

Das Konzept einer Wärmepumpe als Heizsystem ist ebenso wirkungsvoll wie nachhaltig. Bei einer Wärmepumpe wird die natürliche Energie aus dem Grundwasser (Wasser-Wasser-Wärmepumpen), der Erde (Sole-Wasser- Wärmepumpen) oder der Luft (Luft- oder Luft-Wasser Wärmepumpen) in nutzbare Wärme für Heizung und Warmwasser umgewandelt. Wärmepumpen helfen so nicht nur beim Energie sparen, sondern sind auch besonders umweltfreundliche Heizsysteme.

Welche Vorteile hat eine Wärmepumpe?

  • besonders umweltfreundliches Heizsystem 
  • energieeffizient und wirtschaftlich 
  • CO2-neutrale Wärmenutzung

Jetzt konfigurieren

Wie funktioniert Heizen mit einer Wärmepumpe?

Was gibt es für Wärmepumpen?

Geld sparen mit Wärmepumpen

Wie viel kann ich sparen -

mit einer Wärmepumpe?

Wie viel Sie pro Jahr durch Ihre Wärmepumpe sparen, ist stark von der im Betrieb erreichten Jahresarbeitszahl und dem Verhältnis von Wärmepumpenstrompreis und dem Preis der alternativen fossilen Brennstoffe abhängig. Eine Erdwärmepumpenanlage mit einer Jahresarbeitszahl von mindestens 4,0 kann bei den heutigen Preisen bis zu 50 Prozent der Energiekosten einsparen. Im Schnitt amortisiert sich eine Wärmepumpe nach etwa 10 Jahren.

Wie kann ich die Wärmepumpe kombinieren?

Wärmepumpe mit Solarthermie

Nutzen Sie die Sonnenenergie gleich doppelt: In der Kombination mit einer Solarthermie-Anlage lässt sich die Solarwärme direkt in den Heizkreislauf einspeisen, in der Regel wird sie in einem Solarspeicher zwischengelagert. Wenn der Solarspeicher gefüllt ist, wird überschüssige Solarwärme zum Beispiel ins Erdreich geführt, so dass dieses nicht zu sehr auskühlt.

Mehr zu Solar

Wärmepumpe mit Photovoltaik

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage ergänzen sich hervorragend. Die Photovoltaikanlage liefert günstigen Strom für die Wärmepumpe und senkt damit die Heizkosten. Im Gegenzug steigert die Wärmepumpe durch die erhöhte Abnahme des Solarstroms die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaikanlage. Auch die Umwelt profitiert: Der eigene Solarstrom ist immer zu 100 % regenerativ.

Wärmepumpe mit Gas -oder Öl-Brennwerttechnik

Durch die Kombination mit einem Gas-oder Öl-Brennwertgerät gelingt auch in Mehrfamilienhäusern eine individuelle Trinkwassererwärmung und auch höherer Wärmebedarf kann damit gewährleistet werden. Sollte die Leistung der Wärmepumpe nicht ausreichen, wird das Gas-oder Öl-Brennwertgerät zugeschaltet, sodass die beiden Wärmeerzeuger parallel fahren. Auch die Auswahl des Energieträgers ist frei.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe im Haus?


Wie viel kostet eine Wärmepumpe?

Machen Sie den Fördermittel-Check

Wer mit einer modernen Wärmepumpe heizen will, sollte sich unbedingt vorher über etwaige Zuschüsse und Fördermöglichkeiten informieren. Oft können diese Anträge nur vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen beantragt werden. Wir helfen Ihnen dabei.

Mehr erfahren